Frances Ha.

Heute beim Trimmdichradfahren noch mal nebenbei “Frances Ha” auf dem Rechner geguckt. Endgültig beschlossen, Frances jetzt doch total nervtötend zu finden. Nicht mehr sympathisch unbedarft, nicht mehr dufte awkward, nicht mehr das-rettet-mich-über-die-Zeit-bis-“Girls”-im-Januar-wieder-anläuft-ganz-lustig. Greta Gerwig und Noah Baumbach haben mit Frances einfach eine schlimme Figur erfunden, und die ist auch nicht irgendeinem Leben abgeschaut (was eh schon ein Scheißargument wäre), nicht mal einem in Brooklyn. Dieses Traumwandlerisch-in-jeder-Situation-unpassenden-Müll-Reden, diese Soziale-Inkompetenz-für-einen-verzeihbaren-Tick-nein-eigentlich-eine-Form-der-coolen-Existenz-Erklären, diese Oh-ich-bin-27-aber-im-Kopf-noch-ganz-Kind-geblieben-Ausreden: Das ganze Programm stinkt doch. Könnte natürlich auch sein, dass man einfach nicht bei 160 Puls einen weltanschaulich pulstreibenden Film gucken sollte. Könnte. Denn dann bei “Zero Dark Thirty” entspannt. Nachschwitzen, sagt man glaub ich.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s