Business Lounge.

Freitage sind Flugtage. München-Berlin. Wenn man das oft genug macht, wird man nebenberuflich Klimakiller und Frequent Traveller, was ungefähr aufs selbe hinausläuft, denn ab da kriegt man es mit seinem Gewissen zu tun. Und kommt auch mit einem Economy-Ticket in die Business-Lounge der Lufthansa. An einem durchschnittlichen Freitagabend sitzen in der Münchener Lounge abends um acht etwa 200 Männer in grauen Anzügen, 20 Frauen in grauen Kostümen und vier Leute in grellbunter Freizeitkleidung. Die Grellbunten, das sind die Mitglieder der vierköpfigen Familie, die aus unerfindlichen Gründen wirklich Business fliegt. Die Grauen, das sind die mit Economy-Ticket, Frequent-Traveller-Karte und eingebautem Headset auf dem Kopf. Man selbst trägt Blau, was als Abgrenzungsgeste jämmerlich ist, aber immerhin erheblich besser aussieht als Grau; und mit einem Headset würde man nie telefonieren, weil man damit auch ästhetische Probleme hätte, so ohne ein physisch anwesendes Gegenüber vor sich hin zu plappern, in die tote Luft vor einem, das heißt die Headsetter reden ja mit der Assistentin am anderen Ende der Leitung des Headsets oder mit „Wolfgang“ (irgendwie heißen Headsetter-Gesprächspartner immer Wolfgang), das ist, wenn man die Zusammenhänge richtig versteht, immer der Mann aus dem Vertrieb. Es gibt, zumindest seit drei Jahren, in der Business-Lounge jeden Freitag warmgehalten Leberkäse, außerdem Kartoffelsalat, große Gurken, Brezeln und Brot. Den Versuch mit dem Zweitwarmessen Chicken-Nuggets hat die Lufthansa aufgegeben, das Problem war wohl, dass nach relativ kurzer Zeit die übereinander gestapelten Chicken-Nuggets beginnen zusammenzukleben, die Panade muss daran schuld sein; vielleicht aber hat in Mundgröße vorgeformtes Hähnchenfleisch auch die Tendenz, wieder zu etwas Hähnchenartigem zusammenwachsen zu wollen, wenn es bei der Lufthansa nur lange genug warmgehalten wird. Und schon hat man es wieder mit dem Gewissen, als Fleischesser. Die grauen Männer trinken gerne ein Feierabendbier, wovon es in der Business-Lounge reichlich gibt, Feierabend und Bier. Einmal, es muss vorletzten Sommer gewesen sein, hat Campari eine mutmaßliche Studentin in einem kleinen Schwarzen mal für zwei Freitagabende in die Business-Lounge gestellt und Campari-Orange verteilen lassen, das war aber wohl kein so großer Erfolg, entweder bei den grauen Männern oder bei ihr, sie hat jetzt bestimmt einen Job mit weniger Gewissensproblemen. Außerdem gibt es in der Business-Lounge ganz viele Zeitungen gratis, aber die gibt es draußen im normalen Terminal auch gratis, und eigentlich könnte der deutsche Printjournalismus der Lufthansa längst die Schuld an seinem so zähen wie fruchtlosen Kampf gegen die sogenannte „Gratismentalität im Netz“ in die Schuhe schieben, so rein verantwortungsethisch, aber wenn die Lufthansa keine Gratisexemplare mehr von Zeitungen in ihren Terminals auslegen würde, könnte man auch sofort aufhören, sie zu drucken; den Abonnenten könnte man sie ja auch per Email schicken, zum Selbstausdrucken, dann wäre das Papier auch endlich mal besser. Aber das ist jetzt nur so eine Theorie von mir, die ich nicht zahlenmäßig belegen kann. Die Idee, dass man auch einfach mal anständige Zeitungen machen könnte, ist so eine andere Theorie, aber das ist jetzt wirklich bloß Geschmackssache. Jedenfalls: Wenn ich die zirka drei bis neun Gummibärchen gegessen habe, die ich immer als Dessert nach den drei Scheiben Lufthansa-Leberkäse hernehme, verlasse ich freitagabends immer sehr beschwingt die Business-Lounge der Lufthansa am Münchener Flughafen und gehe zu meinem Abflug-Gate, denn ich denke: Ach, was für ein Glück ich habe – wenn ich irgendwann mal dazugehören will, ziehe ich mir einfach einen grauen Anzug an und ein Headset auf, und dann muss auch keiner der grauen Männer in der Business-Lounge mehr glauben, ich sei nur zufällig dort hinein geraten.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s